Wie funktioniert eine Psychotherapie?

Eine psychotherapeutische Behandlung hilft seelischen Leid und seelische Krankheit durch das Gespräch mit einer Therapeutin oder einem Therapeuten zu lindern. Die Behandlung kann als Einzelbehandlung oder in einer Gruppentherapie erfolgen. Einzelbehandlungen haben in der Regel eine Dauer von 25 oder 50 Minuten. Eine wesentliche Bedingung für das Gelingen einer Psychotherapie ist eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Patient/in und Therapeut/in sowie eine Klärung, ob das geplante Psychotherapieverfahren der Erwartung der Patientin oder des Patienten entgegenkommt. Auf dieser Grundlage bietet die Psychotherapie die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen das eigene Erleben und Verhalten sowie Beziehungserfahrungen zu besprechen und infolgedessen auch Veränderungen auszuprobieren und herbeizuführen.